Zum Hauptinhalt der Seite springen
Grafik: Reduce Refine Replace

Fort-und Weiterbildung

3R-Kompetenzkolloquium NRW

Beitrag ansehen
Gruppe von sechs Menschen stehen nebeneinander in einem Hörsaal vor einem Pult und lächeln in die Kamera

Intern

12.12.2022: Kickoff-Veranstaltung des 3R-Kompentenznetzwerk NRW

Beitrag ansehen
weiße Maus in einer menschlichen Hand

Forschung

Neue Publikation: 3R-Maßnahmen in der Erschaffung genetisch modifizierter Nagetiere

Beitrag ansehen
Weiße Maus vor weißem Hintergrund

Medien

Staatsanwaltschaften: Kein Anfangsverdacht für illegale Tötung von Versuchstieren

Beitrag ansehen
Logo der medizinischen Fakultät der Universität Bonn

Intern

Referent (m/w/d) für Öffentlichkeitsarbeit im 3R-Kompetenznetzwerk NRW

— Neue Stellenausschreibung des 3R-Kompetenznetzwerks NRW

Beitrag ansehen
Mikroskop

Forschung

Informationsveranstaltung zur Förderinitiative „Alternativmethoden zum Tierversuch“, 07.02.2023

Beitrag ansehen
schwarze Maus

Forschung

BMEL: "Versuchstierzahlen sinken 2021 erneut"

Beitrag ansehen
Hier sieht man ein Gebäude der Ruhr-Uni Bochum.

Medien

Multimedia Reportage zu Alzheimer und Mini-Organen mit Unterstützung der Ruhr-Universität Bochum

Beitrag ansehen
Hier ist die Titelseite des Kompass Tierversuche zu sehen. Es ist eine Maus auf einer Hand.

Intern

Initiative "Tierversuche verstehen" veröffentlicht Kompass Tierversuche 2022

— Die vom zuständigen Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) jährlich veröffentlichten Statistiken zu den Versuchstierzahlen in Deutschland liefern eine Vielzahl von Daten über den Einsatz von Tieren in der Forschung, aktuell für das Jahr 2020. Nach der Premiere im vergangenen Jahr präsentiert die Initiative Tierversuche verstehen nun die zweite Ausgabe des "Kompass Tierversuche".

Beitrag ansehen
Prof. Volker Busskamp und Prof. Elvira Mass sitzen in einem Labor.

Forschung

Innovative Projekte in den Lebenswissenschaften

— Forschung über die Fächergrenzen hinweg: Der Transdisziplinäre Forschungsbereich „Leben und Gesundheit“ der Universität Bonn hat einige seiner Mitglieder mit dem zweijährlich vergebenen internen Forschungspreis belohnt. Für ihre kreativen und innovativen Ansätze erhalten die Projektteams eine Anschubfinanzierung von jeweils 50.000 Euro. Bis zu drei Forschende arbeiten gemeinsam an einem Projekt; sie kommen aus den Disziplinen Biologie, Biotechnologie, Ernährungswissenschaften und der Medizin.

Beitrag ansehen